Weihnachtsfeier mit Ehrungen
Druckansicht Anfrage zum Thema dieser Seite stellen! Diese Seite weiterempfehlen!

 
Datum: 28.11.2015

 

 

Weihnachtsfeier des THW Ortsverbandes

 

"Seit 2011 fühlen wir uns von einem Geisterschiff namens Helferschwund bedroht. Mit der Aussetzung der Wehrpflicht müssen wir Rettungsdienste um jeden einzelnen Helfer kämpfen". THW-Ortsbeauftrage Ute Eckstein packte ihre Ansprache im Rahmen der Weihnachtsfeier des Ortsverbandes in drastische Worte. In den letzten vier Jahren kämpften wir hart mit dem Geisterschiff und unsere THW-Helfer drängten es mit ihrer aktiven Mitarbeit sogar wieder etwas weiter weg". Als Ehrengäste durfte sie den Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Bürgermeister Horst Geißel sowie befreundete Feuerwehrkameraden und hochrangige Vertreter der Polizeidienststellen Marktredwitz, Wunsiedel, Tirschenreuth und der Zolldienststelle Selbstbegrüßen.

Unsere Ortsbeauftragte konnte darüber hinaus von einem sehr ereignisreichen Jahr mit zahlreichen Einsätzen im Monatstakt sprechen. Sie berichtete von der Mithilfe beim schweren Unfall mit einem Gas-Lastwagen auf der A93 im Juli und von der Bergung des bei Kirchenthumbach abgestürzten Flugzeug im August. Im September wurden wir mit unserem Abstützsystem-Holz nach Oberkotzau gerufen, weil ein Lastwagen ein Haus gerammt hat. Im Oktober war unsere Hilfe bei einer Wohnhausexplosion in Arzberg sowie beim Stromausfall am Wiesauer Bahnhof notwendig", betonte Ute Eckstein. Des weiteren waren die Marktredwitzer THW'ler in Straubing und Erding unterwegs, weil hier ihre Arbeitskraft für die Schaffung von Flüchtlingsunterkünften gebraucht wurde. Und als ein Einsatz der ganz besonderen Art kristallisierte sich der oberbayerische G7-Gipfel im Juni heraus. Denn hier waren neun Mitglieder des Ortsverbandes in zahlreiche Arbeitsaufträge eingebunden.

Markus Wanninger von der Hofer THW-Geschäftsstelle nutzte die Jahresabschlussfeier, um diesen Helferinnen und Helfer die offiziellen Dankesurkunden und Ehrennadeln des Bundes zu Überreichen. Und natürlich war auch der in Berlin zerstörte Bus der THW-Jugend (wir berichteten) an diesem Abend ein Thema. Kreisbrandrat (KBR) Wieland Schletz und Kreisbrandinspektor (KBI) Armin Welzel verurteilten diese Tat noch einmal aufs Schärfste und Überreichten Ute Eckstein ein gefülltes Spendenkuvert zugunsten der Neuanschaffung eines Jugendfahrzeuges. Martin Schöffel und Horst Geißel taten es ihnen gleich - beide Übergaben nach ihren Ansprachen einen Spendenbeitrag an den Ortsverband.

Weiterhin gepflegt wird die jahrelange Freundschaft zwischen dem Team desTechnischen Hilfswerks und den Waldsassener Bundeswehrreservisten. Michael Filchner, Hauptfeldwebel der Reserve, und seine Partnerin Katja Jakobi bedankten sich beim THW-Team für die zahlreichen gemeinsamen Übungen mit allerlei originellen Geschenken und einer Spende zugunsten des Jugendbusses. Mit einem großzügigen Büfett und einem gemütlichen Beisammensein klang die Jahresabschlussfeier in den späten Abendstunden aus. 




 


Bilder vom 28.11.2015
Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern!


 
Termine
23.09.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
29.09.2017 14:00-19:00 Uhr
THV-Bereitschaft
10.10.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
14.10.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
26.10.2017 19:00-22:00 Uhr
Führungsausbidlung
Teilnehmer: ZTr, TrLogFü und Unterführer
04.11.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
07.11.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
15.11.2017 19:00-22:00 Uhr
Logistik-Runde
Teilnehmer: Log
25.11.2017 19:00-24:00 Uhr
Jahresabschlussfeier
Teilnehmer: Alle
05.12.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
Zufallsbild