Einsturzgefahr nach Dachstuhlbrand
Druckansicht Anfrage zum Thema dieser Seite stellen! Diese Seite weiterempfehlen!

 
Datum: 03.08.2005

Auf Anforderung der Kripo Hof stützte am Dienstag eine Einheit der THW Marktredwitz ein stark einsturzgefährdetes Haus, welches durch die Folgen eines Dachstuhlbrandes noch weiter geschwächt wurde, ab. Notwendig war dies, um den Brandgutachtern den Zugang zum ausgebrannten Dachstuhl zu ermöglichen. Zunächst wurde im Erdgeschoss die Decke des darüberliegenden Flurs mit Stützen des Einsatzgerüstsystems gesichert. Diese Stützen wurden dann nach und nach durch Schwelljoche ersetzt. Die tragenden Balken der Holzdecke waren zum Teil aus den Mauern herausgefault. Eine zusätzliche Belastung durch Personen hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Einsturz geführt. Im Obergeschoss wurde der nur noch teilweise vorhandene Dachboden durch einen Stützturm aus dem Einsatzgerüst stabilisiert, damit auch dieser gefahrlos betreten werden kann.

Bilder vom 03.08.2005
Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern!
Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern!
Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern!
Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern!
Bild vergrössern! Bild vergrössern! Bild vergrössern!   


 
Termine
25.11.2017 19:00-24:00 Uhr
Jahresabschlussfeier
Teilnehmer: Alle
05.12.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
16.12.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
16.12.2017 18:30-21:00 Uhr
Ortsausschusssitzung
Teilnehmer: Ortsausschuss
21.12.2017 19:00-22:00 Uhr
Führungsausbidlung
Teilnehmer: ZTr, TrLogFü und Unterführer
22.12.2017 14:00-19:00 Uhr
THV-Bereitschaft
Zufallsbild