1. Gästeschießen der Bundeswehr
Druckansicht Anfrage zum Thema dieser Seite stellen! Diese Seite weiterempfehlen!

 
Datum: 03.05.2008

Die Kreisverbindungskommandos Stadt Weiden, Neustadt und Tirschenreuth
hatten zu ersten gemeinsamen Veranstaltung mit zivilen Organisationen geladen.

Die Land- und Stadtkreis überschreitende Zusammenarbeit der neuen Verbindungskommandos der Bundeswehr hat ihre „Feuertaufe“ am Wochenende mit Bravour bestanden. Unter Federführung des Kreisverbindungskommandos Stadt Weiden hatten sie am Samstag, den 3. Mai, ihre Ansprechpartner der Sicherheits- Rettungs- und Katastrophenschutzorganisationen aus Stadt und Land nach Weiden zu einem sehr abwechslungsreichen Informationsvormittag eingeladen. Austragungsort war die Standortschießanlage in Weiden-West.

Ca. 40 Gäste aus den Bereichen Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz, US-Armee und Behörden hießen KVK - Leiter Major d.R. Thomas Baldauf (Weiden) und die ca. 20 Reserveoffiziere und – feldwebel aus den drei Kommandos willkommen.
Ziel dieses Treffens war zum einen das Üben der Zusammenarbeit der drei
Verbindungskommandos, zum anderen, und dies ganz besonders, das gegenseitige Kennen lernen der Personen, die im Falle einer Katastrophe so reibungslos wie möglich in einem Krisenstab zusammenarbeiten müssen.
Gerade unter diesem Aspekt ist das persönliche Gespräch die beste Grundlage.

Der sonnige Samstag Vormittag trug seinen, nicht beeinflussbaren Teil, dazu bei, dass es für alle Beteiligten eine schöne und interessante Veranstaltung wurde. Für den Rest des Gelingens sorgten die Soldaten der Verbindungs-kommandos.
So konnten sich die Gäste über eine Powerpoint - Präsentation über die bundesweit neue Form der Zivil-Militärischen- Zusammenarbeit (ZMZ) aus der Sicht der Bundeswehr informieren. So erfuhren sie u.a., dass die gastgebenden Kreisverbindungskommandos Teileinheiten des Landeskommandos Bayern sind.
Natürlich wollten die Soldaten ihren Gästen auch nicht eine Einweisung am Gewehr „G36“ vorenthalten und mit dem Veranstaltungsort Standortschießanlage bot sich als „Highlight“ selbstverständlich auch ein kleines Übungsschießen mit anschließender Pokalverleihung an.
Major d.R. Thomas Baldauf übereichte Urkunde und Siegerpokal an Polizeihauptkommissar Herbert Mattes von der PI Neustadt. Den zweiten Platz belegte Anton König von der Stadt Weiden und auf Platz drei schoss sich Alfred Kett vom Landratsamt Neustadt.
Baldauf dankte aber auch seinen Kollegen an der Spitze des KVK Neustadt, Hauptmann d.R. Thomas Spörl und KVK Tirschenreuth, Oberstleutnant d.R. Thomans Lanz, für die reibungslose Teamarbeit, sowie Hauptmann Edi Taffner vom Landeskommando Bayern, für die praktische Unterstützung.
Hatte man die Gäste beim Eintreffen mit Kaffee und Kuchen empfangen, so rundete diese Veranstaltung ein gemeinsames Mittagessen ab, das von der Truppenküche in der Oberpfalzkaserne in Pfreimd zubereitet worden war.
In dieser lockeren Runde ergab sich so manches persönliche Gespräch und alle Beteiligten waren davon überzeugt, dass auch so eine gelungene Veranstaltung ein wichtiger Beitrag zur Vertrauensbildung der zivilen und militärischen Katastrophenschutzkräfte darstellt, den es gilt, weiter zu pflegen gilt.
 
Foto und Text: St. Zrenner

Bilder vom 03.05.2008
Bild vergrössern! Bild vergrössern!    


 
Termine
23.09.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
29.09.2017 14:00-19:00 Uhr
THV-Bereitschaft
10.10.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
14.10.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
26.10.2017 19:00-22:00 Uhr
Führungsausbidlung
Teilnehmer: ZTr, TrLogFü und Unterführer
04.11.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
07.11.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
15.11.2017 19:00-22:00 Uhr
Logistik-Runde
Teilnehmer: Log
25.11.2017 19:00-24:00 Uhr
Jahresabschlussfeier
Teilnehmer: Alle
05.12.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
Zufallsbild