LKW verursacht 80 km lange Ölspur
Druckansicht Anfrage zum Thema dieser Seite stellen! Diese Seite weiterempfehlen!

 
Datum: 07.12.2007

Am 07.12.2007 wurde das THW Marktredwitz gegen 15.30 Uhr durch die Autobahnpolizei Hof alarmiert, da ein einziger Lkw-Fahrer es am Freitagabend geschafft hat, gleichzeitig die drei Autobahnen in Hochfranken zu blockieren und ein unvorstellbares Verkehrschaos auszulösen. Die Aufgabe des THW Marktredwitz war es, die Autobahnauffahrten Marktredwitz - Süd und Marktredwitz - Nord zu sperren. Der 57-Jährige hatte nicht bemerkt, dass an seinem Lastwagen die Dieselleitung geplatzt war und fuhr von Rudolphstein über die A 9 auf die A 72 und die A 93, eine Ölspur hinterlassend. Auf der regennassen Fahrbahn bildete sich ein spiegelglatter Belag. Sechs Unfälle ereigneten sich, bei denen vier Menschen leicht verletzt wurden. Deshalb entschloss sich die Polizei, die drei Autobahnen auf einer Länge von 80 Kilometern bis in die Oberpfalz zu sperren. Bei der Säuberung der Fahrbahnen waren außerdem alle verfügbaren Feuerwehren im Einsatz.
Im Einsatz waren 9 Helfer. Der Einsatz war um 19.15 Uhr beendet.
 
Bilder folgen in kürze!

Bilder vom 07.12.2007
Bild vergrössern!     


 
Termine
03.11.2018 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
06.11.2018 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
14.11.2018 19:00-22:00 Uhr
Logistik-Runde
Teilnehmer: Log
22.11.2018 19:00-22:00 Uhr
Führungsausbidlung
Teilnehmer: ZTr, TrLogFü und Unterführer
24.11.2018 19:00-24:00 Uhr
Jahresabschlussfeier
Teilnehmer: Alle
04.12.2018 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
15.12.2018 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
Zufallsbild