Pressemitteilung: Technisches Hilfswerk probt den Ernstfall
Druckansicht Anfrage zum Thema dieser Seite stellen! Diese Seite weiterempfehlen!

 
Datum: 03.07.2007

TECHNISCHES HILFSWERK PROBT DEN ERNSTFALL
Tornado „Susanne“ verwüstet Ortsteil
THW-Helfer von Weiden bis Marktredwitz am Schererweiher im Einsatz / Menschen „verschüttet“
Bei einer Übung am Schererweiher in Marktredwitz probte das Technische Hilfswerk Marktredwitz den Ernstfall: Übungsannahme war ein Tornado, der verheerende Schäden anrichtete.



MARKTREDWITZ – Am vergangenen Samstag hatte laut Übungsannahme ein verheerender Tornado mit der Bezeichnung „Susanne“ in Marktredwitz gewütet. Der Ortsteil „Alfons“ am Schererweiher wurde besonders schlimm getroffen: Die Bebauung wurde nahezu komplett zerstört, verschüttete Menschen warten in den Trümmern auf Rettung, zahlreiche Brände lodern unkontrolliert. Gottlob war es nur ein fiktives Unglück für eine groß angelegte Übungssituation, aber dennoch eine Herausforderung für die örtlichen und überregionalen Rettungskräfte. Initiator der Übung namens „Alfons“ war der Geschäftsführerbereich Hof des technischen Hilfswerks ( THW). Ort des Einsatzes war das gesamte Gelände des Recyclingunternehmens EBM Alfons Bauer.
Begonnen hatte alles in den Morgenstunden mit einer Alarmierung der Feuerwehr Marktredwitz, innerhalb kürzester Zeit wurden auch der örtliche Rettungsdienst des Roten Kreuzes sowie die THW Ortsverbände Marktredwitz, Weiden, Selb, Pegnitz, Kronach, Kulmbach und Bayreuth informiert. Sie fanden bei ihrem Eintreffen mehrere Verkehrsunfälle, eine blockierte Straße, zahlreiche verschüttete, vermisste oder eingeklemmte Personen sowie verschiedene Brandherde vor. THW-Geschäftsführer Dieter Stern von der Geschäftsstelle Hof war zum Ende der Übung voll des Lobes für das gute Zusammenspiel aller Einsatzkräfte vor Ort. Er konnte im Laufe der Übung unter anderem Landrat Dr. Peter Seißer, Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder, Landtagsabgeordneten Dr. Karl Döhler und den Leiter der Polizeiinspektion Marktredwitz, Hauptkommissar Robert Würstl, begrüßen. Sie konnten sich vom Erreichen des Ausbildungszieles, nämlich der Überprüfung des Ausbildungsstandes in Bezug auf größere Schadenslagen, überzeugen.
Wie THW-Ortsbeauftragte Ute Eckstein betonte, sind alle Mädchen und Jungen ab zehn Jahren, die sich für die Aufgaben des technischen Hilfswerkes interessieren, herzlich zu den Mannschaftstreffen (jeden Dienstag ab 17 Uhr) in die Marktredwitzer Unterkunft in der Lorenzreuther Straße 5 eingeladen. Informationen gibt es unter Telefon 09231/5151 oder auf der Homepage (www.thw-mak.de ) des THW-Ortsverbandes Marktredwitz. MICHAEL MEIER



 
Termine
25.11.2017 19:00-24:00 Uhr
Jahresabschlussfeier
Teilnehmer: Alle
05.12.2017 19:00-22:00 Uhr
Technischer Dienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
16.12.2017 07:30-17:30 Uhr
Ausbildungsdienst
Teilnehmer: Zug, Log und Stab
16.12.2017 18:30-21:00 Uhr
Ortsausschusssitzung
Teilnehmer: Ortsausschuss
21.12.2017 19:00-22:00 Uhr
Führungsausbidlung
Teilnehmer: ZTr, TrLogFü und Unterführer
22.12.2017 14:00-19:00 Uhr
THV-Bereitschaft
Zufallsbild